Sie sind hier:

Geschlossene Einrichtungen

19.01.2022, 15:45 Uhr - Um Infektionsketten zu unterbrechen, kommt es in folgenden Kinder- und Familienzentren zu Betreuungseinschränkungen:

Hinweis zu Quarantänezeiten

Die von uns angegebenen Zeiträume richten sich immer nach der Dauer, der vom Gesundheitsamt angeordneten häuslichen Quarantäne. Bitte beachten Sie die Möglichkeiten zur Verkürzung der Quarantänezeit von Kindern (pdf, 24.6 KB). Ob eine frühere Betreuung für freigetestete Kinder möglich ist, erfahren Sie von Ihrer Zentrumsleitung.

  • *NEU* Am Nonnenberg: Die Kinder der Sternengruppe können ab Dienstag, den 18.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Füchse-, Dinos- und Katzen-Gruppen können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Amersfoorter Straße: Die Kinder der Frösche-, Raupen- und Eisbärengruppen, die im Zeitraum 12.01.-13.01.2022 anwesend waren, können als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • An der Höhpost: Die Kinder der Käfer- und Bären-Gruppen können ab Dienstag, den 11.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der Mäuse- und Findus-Gruppen können voraussichtlich ab Freitag, den 21.01.2022 wieder betreut werden.

  • An Smidts Park: Die Kinder der Mäuse-, Sterne-, Fuchs- und Bären-Gruppen können ab Montag, den 24.01.2022 wieder betreut werden.
  • Arbergen: Die Kinder, die am 13.01. und am 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Auf den Hunnen: Die Kinder der hellblauen und rosa Gruppe, die am 10.01.2022 anwesend waren, können ab 12.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der gelben und roten Gruppen können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *UPDATE* August-Bebel-Allee: Die Kinder der Künstler- und Rollenspielgruppen, die am 17.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Freitag, den 28.01.2022 wieder betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Atelier-, Bau- und Forschergruppen, die am 14.01. und am 17.01.2022 anwesend waren, können ab Dienstag, den 18.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *NEU* Augsburger Straße: Die Kinder der Delfine- und Wölfe-Gruppen können voraussichtlich ab Montag, den 24.01.2022 wieder betreut werden.
  • Beckedorferstr.: Die Kinder der Drachen- und Schmetterlings-Gruppen können ab Donnerstag, den 13.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • *NEU* Bei den Drei Pfählen: Die Kinder der roten, gelben und blauen Gruppen können ab Dienstag, den 18.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • *NEU* Betty-Gleim-Haus: Die Kinder der Schildkröten- und Hasengruppe, die am 18.01.2022 anwesend waren, können ab Dienstag, 18.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Bispinger Straße: Die Kinder der Hunde- und Fische-Gruppen, die am 13.01. und am 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der Hasengruppe, die am 13.01. und 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Katzengruppe, die am Montag, 17.01.2022 von 07:00 bis 09.00 Uhr anwesend waren, können aufgrund eines Verdachtsfalls ab Mittwoch, 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Schmetterlingsgruppe, die am 17.01.2022 zuletzt anwesend waren, können ab Dienstag, den 18.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Curiestraße: Die Kinder der Löwen- und Eulengruppen, die am 12.01. und 13.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Montag, den 24.01.2022 wieder betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Igelgruppe und die Schulkinder in der Marienkäfergruppe, die am 17.01.2022 und am 18.01.2022 anwesend waren, können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Delmestraße: Die Kinder der Delfine-, Eulen- und Krabben-Gruppen können voraussichtlich ab Montag, den 24.01.2022 wieder betreut werden.
  • Engelkestraße: Die Kinder der Marienkäfer-Gruppe, die am 10.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Freitag, den 21.01.2022 wieder betreut werden.

    Die Kinder der Krippe können ab Mittwoch, den 12.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *NEU* Farge-Rekum: Die Kinder der Orangen und Grünen Gruppen können voraussichtlich ab Freitag, den 28.01.2022 wieder betreut werden.
  • Fährer Flur: Die Kinder der Esel-, Katze-, Hahn- und Hund-Gruppen können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Fillerkamp: Die Kinder aus den Kohorten Kl. Fillerkamp und Kids im Garten, können ab Donnerstag, den 13.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • *NEU* Fritz-Gansberg-Straße: Die Kinder aus roten und gelben Gruppe, können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Katzen und Schmetterlinge-Gruppen können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Graubündener Straße: Die Kinder der Elefanten- und Entengruppen, die am 13.01. und 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der Pinguin-Gruppe, die am 13.01. und 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Flintacker: Die Kinder der blauen und orangen Gruppen, die am Freitag, 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der türkisen Gruppe, die am Freitag, 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Grolland: Die Kinder der Mobilbaugruppe, die am 05.01. oder am 06.01.2022 im Feriendienst anwesend waren, können ab Dienstag, den 11.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Forscher- und Bauraumgruppen, die am 17.01.2022 zuletzt anwesend waren, können als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Haferkamp: Die Kinder der roten und grünen Gruppen, die am 10.01.2022 anwesend waren, können ab Dienstag, den 11.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der blauen und gelben Gruppe, die vom 12.01. bis 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *UPDATE* Halmerweg: Die Kinder der Elefanten- und Fische-Gruppe, können voraussichtlich ab Dienstag, den 25.01.2022 wieder betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Krokodile-, Löwen-, Dino- und Bären-Gruppe, können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Hardenbergstraße: Die Kinder der Regenbogen-, Pinguin- und Löwenzahn-Gruppen, die am 06.01. und am 07.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Montag, den 17.01.2022 wieder betreut werden.

    *UPDATE* Die Kinder der Regenbogen-, Pinguin- und Löwenzahn-Gruppen, die am 14.01., 17.01. oder am 18.01.2022 anwesend waren, können als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der Bären- und Schnecken-Gruppen, die am Freitag, den 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Haus Windeck: Die Kinder der Zoo- und Katzengruppen, die an 10.01., 11.01., 12.1., 13.1. und am 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der Krippenkohorte, die am 11.01., 12.01., 13.01. und 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der Fische- und Igelgruppen, die am 13.01. und 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der Schmetterlingsgruppe, die am 17.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *UPDATE* Heinrich-Imbusch-Weg: Die Kinder der Katzen-, Raupen- und Bärengruppen, die zuletzt am 14.01. und 17.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der Hasen- und Igelgruppen, die zuletzt am 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Drachen-, Fische- und Mäusegruppen, die am 17.01. und 18.01.2022 anwesend waren, können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Heinrich-Seekamp- Straße: Die Kinder der Zoo-Gruppen, die am 10.01.2022 anwesend waren, können ab Dienstag, den 11.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
    Die Kinder der Schnecken- und Schmetterlinggruppe, die vom 12.01.-14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Helsinkistraße: Die Kinder der Ameisen-, Fische- und Schmetterlingsgruppen, die zuletzt am 13.01. und 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Eichhörnchen-, Eulen- und Igelgruppen, die am 17.01.2022 anwesend waren, können ab Mittwoch, 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Hohentor: Die Kinder der Buntspecht- und Eulengruppen, die vom 10.01.-14.01.2022 zuletzt anwesend waren, können als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Hohwisch: Die Kinder der Drachen-Hortgruppen, können ab Dienstag, den 11.01.2022 bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der grünen, gelben und roten Gruppen, die am 13.01.2022 zuletzt anwesend waren, können voraussichtlich ab Montag, den 24.01.2022 wieder betreut werden.

  • *NEU* Hulsberg: Die Kinder der Pinguine- und Elefanten-Gruppen, die am 17.01.2022 zuletzt anwesend waren, können ab Dienstag, den 18.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der Igel- und Frösche-Gruppen können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *NEU* Im Viertel: Die Kinder der roten- und orangen-Gruppen, die am 12.01, 13.01. und 14.01.2022 anwesend waren können voraussichtlich ab Dienstag, den 25.01.2022 wieder betreut werden.
  • Kapitän-Dallmann-Straße: Die Kinder der Leuchtturm- und Muschel-Gruppen können ab Freitag, den 14.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Kinderland: Die Kinder der Notdienst-Gruppe, die am 10. und 11.01.2022 anwesend waren, können ab Dienstag, den 11.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder aller Gruppen, die am Montag, 17.01.2022 anwesend waren, können ab Dienstag, 18.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *NEU* Kinderhafen Tenever: Die Kinder der Fische-, Seesterne- und Delfine-Gruppen, die am 13. und 14.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Dienstag, den 25.01.2022 wieder betreut werden.
  • Kornstraße: Die Kinder der grünen Gruppe können ab Dienstag, den 11.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der blauen und roten Gruppen können ab Donnerstag, den 13.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Lobbendorf: Die Kinder der Ozean- und Schiffe-Gruppe, die vom 05. - 07.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 10.01.2022 bis zur weiteren Entscheidung des Gesundheitsamts nicht betreut werden.
  • *NEU* Löwenzahn: Die Kinder der Mobilbaugruppen Raupen und Marienkäfer, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Mahndorf: Die Kinder des Elementar- und Krippengruppen, die vom 10.-12.01.2022 anwesend waren, können ab Donnerstag, den 13.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder die am Montag, den 17.01.2022 anwesend waren, können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • Marßel: Die Kinder der Vogel-Gruppe, die am 10.01.2022 anwesend waren, können ab Dienstag, den 11.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Elefanten- und Schmetterlingsgruppen, die 17.01.2022 und am 18.01.2022 anwesend waren, können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *NEU* Neustadtswall: Die Kinder der Fuchs- und Fledermausgruppen, die am 14.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Dienstag, 25.01.2022 wieder betreut werden.
  • *NEU* Ortwisch: Die Kinder der Spatzengruppe sowie Kinder, die im Früh- und Spätdienst der Elefanten- und Eichhörnchen-Gruppen am 17.01. und 18.01.2022 anwesend waren, können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Osterhop: Die Kinder der Elefanten- und Hasen-Gruppen, die am 04. und 05.01.2022 anwesend waren, können ab Donnerstag, den 06.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • *NEU* Pastorenweg: Die Kinder der Mäuse- und Grashüpfer-Gruppen können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Reepschläger Straße: Die Kinder der Krippen-, alterserweiterten- und Elementargruppe, die vom 05.01.-11.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Montag, 24.01.2022 wieder betreut werden.

    Die Kinder der Bären-, Marienkäfer- und Fischegruppe, die vom 10.01.-11.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Montag, 24.01.2022 wieder betreut werden.

  • Regenbogenhaus: Die Kinder der Sonnen- und Baumgruppe, können voraussichtlich ab Montag, 24.01.2022 wieder betreut werden.

    *NEU* Die Kinder der Sterne-, Wiese- und Hummel-Gruppen, können voraussichtlich ab Montag, 24.01.2022 wieder betreut werden.

  • Robinsbalje: Die Kinder der Mäuse-, Dino- und Pinguine-Gruppen können voraussichtlich ab Montag, den 24.01.2022 wieder betreut betreut werden.

    Die Kinder der Schnecken- und Bienen-Gruppen können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *NEU* Saarburger Straße: Die Kinder der Drachen-, Biber-, Raupen- und Elefanten-Gruppe können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Schwarzer Weg: Die Kinder der blauen Gruppe, die am 10.01.2022 anwesend waren, können ab Dienstag, den 11.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der roten Gruppe, die am 11.01., am 12.01. und/ oder am 13.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Montag, 24.01.2022 wieder betreut werden.

    Die Kinder der grüne Sternegruppe, die am Freitag, 14.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    Die Kinder der orangen Gruppe, die am 11.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Montag, 24.01.2022 wieder betreut werden.

    Die Kinder der orangen Gruppe, die am 17.01.2022 anwesend waren, können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.

  • *UPDATE* Schwedenhaus: Die Kinder der oberen Kohorte können voraussichtlich ab Freitag, den 21.01.2022 wieder betreut werden.

    *UPDATE* Die Kinder der unteren Kohorte können voraussichtlich ab Montag, den 24.01.2022 wieder betreut werden.

  • *NEU* St. Magnus: Die Kinder der Drachen-, Bären- und Löwen-Gruppen können ab Dienstag, den 18.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Stichnathstraße: Die Kinder der roten und blauen Gruppen, die am 10.01.2022 von 8-8:30 anwesend waren, können voraussichtlich ab Freitag, den 21.01.2022 wieder betreut werden.
  • Thedinghauser Straße: Die Kinder der Gruppen Krippe 1, Krippe 2, Musik-Theater-Raum, Forscherraum, Atelier, Schreib- und Zahlenwerkstatt und Bauen können ab Donnerstag, den 13.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • Ulrichs Helgen: Die Kinder der Sternen- und Muschel-Gruppen, die am 10.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Freitag, den 21.01.2022 wieder betreut werden.

    Die Kinder der Anker- und Leuchtturm-Gruppen, die am 10.01.2022 anwesend waren, können voraussichtlich ab Freitag, den 21.01.2022 wieder betreut werden.

  • Vorstraße: Die Kinder der roten und grünen Gruppen, die am 12.01. und 13.01.2022 anwesend waren, können als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden

    *NEU* Die Kinder der Bären- und Mäuse-Gruppen können ab Mittwoch, den 19.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden

  • Waller Park: Die Kinder der roten, grünen, gelben und orangenen- Gruppen können ab Montag, den 17.01.2022 als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres nicht betreut werden.
  • *UPDATE* Zeppelinstraße: Die Kinder der Pinguine- und Fische-Gruppen, die am 17.01. und 18.01.2022 in der KiTa anwesend waren, können bis auf Weiteres nicht betreut werden.

    *UPDATE* Die Kinder der Katzen-, Mause- und Hundegruppen können voraussichtlich ab dem 21.01.2022 wieder betreut werden.

Wir bitten um Verständnis für diese schwierige aber notwendige Entscheidung, die im Sinne der Gesundheit Ihrer Kinder getroffen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren:

Seit dem 17.09.2021 gelten in Bremen neue Quarantäneregelungen. Demnach haben Kinder, die von der Einrichtung als enge Kontaktperson zu einem positiv-Fall identifiziert wurden, die Möglichkeit sich nach 5 Tagen (ab dem letzten Kontakt zur positiv getesten Personen) freizutesten. Beispiele und wichtige Informationen finden Sie im Elternschreiben neue Quarantäne vom 17.09.2021 (pdf, 24.6 KB).

Sie haben Ihr Kind frei getestet? Füllen Sie bitte diese Selbsterklärung aus und geben Sie diese in Ihrem Kinder- und Familienzentrum ab. Selbsterklärung negatives Testergebnis (pdf, 180.3 KB)

Da auch unsere pädagogisches Personal von Quarantänemaßnahmen betroffen sein kann, erfragen Sie bitte vorab in Ihrem Kinder- und Familienzentrum ob bereits nach 5 Tagen wieder eine Betreuung in der Gruppe Ihres Kindes angeboten werden kann.

Für detaillierte Informationen zu den Quarantäneregelungen siehe Punkt 8 der Eltern-FAQ.

Geschlossen werden Kinder- und Familienzentren bzw. einzelne Gruppen aufgrund eines positiven Coronafalls.

Es werden diejenigen Gruppen geschlossen, denen positiv getestete Kinder oder Fachkräfte angehören. Diese Maßnahme basiert auf der Prozessbeschreibung „Umgang mit COVID-19 in Kitas“ (pdf, 402.6 KB).

Das genaue Vorgehen bei Infektionsfällen in Kitas legt die Elterninformation vom 11.11.2020 (pdf, 143 KB) der Senatorin für Kinder und Bildung offen.

Für detaillierte Informationen im Umgang mit positiven Testungen bei einem Kind siehe Punkt 8 der Eltern-FAQ.

Nach § 56 Infektionsschutzgesetz können erwerbstätige Sorgeberechtigte, die ihre Kinder selbst betreuen müssen, weil Einrichtungen zur Betreuung von Kindern oder Schulen vorübergehend geschlossen wurden oder deren Betreten untersagt wurde eine Entschädigung erhalten. Informationen Entschädigung entnehmen Sie bitte den Eltern-FAQ unter Punkt 1.7.

In der Stadtgemeinde Bremen ist für die Antragstellung das Ordnungsamt zuständig. Weitere Informationen einschließlich Antragsformulare finden Sie hier: service.bremen.de

Informationen zum Kinderkrankengeld entnehmen Sie bitte den Eltern-FAQ unter Punkt 1.6.