Sie sind hier:

Freiwilliges Soziales Jahr bei KiTa Bremen

Schule beendet - und jetzt?

Logo Sozialer Friedensdienst Bremen e.V., jpg, 21.3 KB

Das Freiwillige Soziale Jahr ist eine gute Alternative für diejenigen, die nach der Schule noch nicht genau wissen, welchen beruflichen Weg sie gehen wollen. Es bietet jungen Menschen die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln und sich praxisbezogen auf Beruf, Ausbildung oder Studium vorzubereiten.

KiTa Bremen stellt in diesem Jahr insgesamt 20 Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr zur Verfügung:
Den Teilnehmer*innen im Freiwilligen Sozialen Jahr eröffnet sich in den Kinder- und Familienzentren von KiTa Bremen ein vielfältiger Aufgabenbereich.

Aufgaben:
Sie unterstützen das Team im gesamten Kindergartenalltag, bei Bastel- und Spielangeboten, bei Ausflügen und beim gemeinsamen Essen. Darüber hinaus führen Sie eigenständige Projekte durch und übernehmen Verantwortung für einen Arbeitsbereich.

Zielgruppe:
Das FSJ bei KiTa Bremen richtet sich an junge Menschen im Alter von 17-25 Jahren. Bevorzugt suchen wir junge Menschen, die später eine Erzieher*innen–Ausbildung in Erwägung ziehen.

Voraussetzungen:
Um ein FSJ bei KiTa Bremen absolvieren zu können, ist es wichtig, dass die Vollzeitschulpflicht (mindestens 9 Jahre Schule) beendet ist. Außerdem sollte das Interesse am Einsatzgebiet im sozialen Bereich und der Begleitung und Unterstützung von Kindern verschiedener Kulturen vorhanden sein.

Beschäftigungszeitraum:
Das FSJ beginnt in der Regel zum 1. August und dauert 12 Monate.

Arbeitszeit:
Die Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden und orientiert sich am Dienstplan des jeweiligen Kinder- und Familienzentrums. Seminare und Dienstbesprechungen beim Träger Sozialer Friedensdienst Bremen e.V. sind Teil der Arbeitszeit.

Leistungen:
Die Beschäftigten im FSJ erhalten monatlich ein Taschengeld in Höhe von 250 Euro, zuzüglich einer Verpflegungspauschale von ca. 120 Euro und einen Fahrtkostenzuschuss in Höhe von 48,30 Euro. Die Beiträge zur Sozialversicherung werden in vollem Umfang von KiTa Bremen übernommen. Kindergeld und Waisenrente werden weiterhin gezahlt. Den Helfer*innen im FSJ stehen 26 Tage Urlaub zu.

Fortbildung und Qualifizierung:
Neben der Anleitung und Begleitung der FSJ-Kräfte durch die qualifizierten Mitarbeiter*innen der
Kinder- und Familienzentren, erfolgt eine pädagogische Begleitung durch den Sozialen Friedensdienst Bremen e.V..
Verbindlich für alle Teilnehmer*innen sind dabei fünf jeweils einwöchige Seminare zu verschiedenen FSJ-relevanten Themen, die sich über das gesamte Jahr erstrecken sowie kontinuierliche Dienstbesprechungen.

Abschluss:
Am Ende des FSJ erhält jede*r Teilnehmer*in ein Arbeitszeugnis.

Anerkennung:
Das Freiwillige Soziale Jahr wird oft als Vorpraktikum für eine Ausbildung im sozialen Bereich anerkannt und gilt als Wartezeit für die Vergabe eines Studienplatzes.

Kontaktdaten

Haben Sie weitere Fragen? Oder möchten Sie sich direkt bewerben?
Dann wenden Sie sich bitte an Sozialer Friedensdienst Bremen e.V. www.sfd-bremen.de, der die FSJ-Stellen bei KiTa Bremen vermittelt.