Sie sind hier:

Kinder- und Familienzentrum Farge-Rekum

Kinder- und Familienzentrum Farge-Rekum


Die Einrichtung befindet sich am nördlichen Stadtrand von Bremen, in einer teilweise dörflichen Umgebung. Die Kinder und deren Eltern wohnen z.T. in Einfamilienhäusern oder in kleineren sozialen Wohneinheiten. Die soziale Struktur verändert sich zunehmend. Immer mehr alleinerziehende Mütter, Bagis Empfänger und auch Migrantenfamilien besuchen die Einrichtung.

In der Kita werden z.Zt. 15 unter 3jährige Kinder betreut und gefördert. Dafür wurde im Jahr 2012 ein großzügiger Anbau fertig gestellt. Im Elementarbereich bieten wir 85 Plätze für Kinder im Alter von drei bis sechs an. Nach der Schule nehmen 30 Kinder das Angebot im Hort an
In unserer Schwerpunkteinrichtung werden Kinder mit besonderem Hilfebedarf unterstützt und gefördert. Für einige Kinder stehen persönliche Hilfen zur Verfügung. Therapeuten kommen ins Haus, um gezielt mit Kindern zu arbeiten und uns in der täglichen Arbeit zu beraten.

Unser Schwerpunkt in der pädagogischen Arbeit ist, Kinder auf dem Weg zum selbstbestimmten Lernen zu begleiten. Ziel unserer Konzeption ist, das Streben der Kinder nach Unabhängigkeit und Eigenverantwortung zu unterstützen und ihnen alle denkbaren Chancen einzuräumen. In der offenen Bildungsarbeit haben wir in 7 Jahren gute inhaltliche, praktische und für die Kinder gut nachvollziehbare und umsetzbare Arbeit entwickelt. Die Kinder können sich aktiv mit ihrer persönlichen, gesellschaftlichen und materiellen Umwelt auseinandersetzen. Sie werden im Rahmen von Partizipation aktiv an Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt und erhalten eine gute Orientierung und Struktur. Dies gibt ihnen Sicherheit nicht nur im Kita – Alltag.
Durch die Nutzung unserer Funktionsräume eröffnet sich den Kindern ein umfangreicheres und vielfältigeres Spielfeld, was wiederum ihre Erfahrungs- Handlungs- und Entscheidungsspielräume erweitert.
Alle Kinder können sich je nach ihrem Bedürfnis, Interesse und Entwicklungsstand dorthin begeben, wo sie das tun können, was für sie gerade von Bedeutung ist, ohne einander zu stören oder zu behindern.

Die Räume unserer Kita befinden sich in einer alten Villa, die Anfang 1900 gebaut worden ist. Seit 1965 nutzt die Stadt Bremen das Haus als Kindertagesstätte. In den Jahren 1993 bis 1995 ist noch einmal um- und ausgebaut worden. Ein besonderer Charme ist, dass die Räume über viele Ecken und Winkel verfügen. Sie bieten den Kindern viel Raum und Möglichkeiten ungestört zu spielen, zu forschen und zu lernen.
Zu unserem Gebäude gehört ein großes Außengelände, mit insgesamt ca. 7500qm. Der großzügige Garten animiert die Kinder, ihrem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen.
Wir haben auf dem Gelände mehrere kleine Gärten abgeteilt, für Gemüse, für Beeren, für Blumen oder Kräuter. Diese werden gemeinsam mit den Kindern bearbeitet und geerntet. Die Kinder haben die Möglichkeit, Natur täglich hautnah zu erleben.

Folgende Betreuungszeiten bieten wir an:

U 3jährige Kinder:

  • Sechs Stunden mit Mittagessen
  • Sieben Stunden mit Mittagessen
  • Acht Stunden mit Mittagessen

Elementarbereich:

  • Vier und fünf Stunden ohne Mittagessen
  • Fünf Stunden mit Mittagessen
  • Sechs Stunden mit Mittagessen
  • Sieben Stunden mit Mittagessen
  • Acht Stunden mit Mittagessen

Schulkinderbetreuung:

  • 13:00 bis 16:00 Uhr

Aktuell arbeiten in der Einrichtung
17 pädagogische Fachkräfte, inklusive Leitung und Stellvertretung
1 Fachkraft für Integration
2 Anerkennungspraktikanten
1 Gleichstellungspraktikant
1 Koch
1 Küchenhilfe + Reinigung
2 Reinigungskräfte