Sie sind hier:

Das Kinderparlament - gelingende Partizipation in sozialer Vielfalt

Kinder lernen früh, ihr Leben und ihr Lebensumfeld aktiv mitzugestalten

Partizipation ist ein Grundrecht der Kinder und Grundprinzip der UN-Kinderrechtskonvention. Jedes Kind hat das Recht auf Beteiligung an Entscheidungen, die ihr eigenes Leben und das Leben der Gemeinschaft betreffen. Die filmische Dokumentation „Der Weg zum Kinderparlament im Kinder- und Familienzentrum Alt-Aumund, Bremen Vegesack“ verdeutlicht verschiedene Bereiche, wie Partizipation umgesetzt wird, und den Prozess der Entstehung eines Kinderparlaments. Das Haus richtet die pädagogische Arbeit nach dem offenen Konzept aus. Dadurch wird allen Kindern ermöglicht, selbsttätig aktiv zu werden, in sozialer Gemeinschaft mit und von anderen Kindern zu lernen und Selbstwirksamkeit zu erleben. Der Film bietet Anregungen und Beispiele, wie Kinder mit ihren Ideen und Meinungen gestärkt und beteiligt werden können.

Bausteine der Entwicklung und Umsetzung von Partizipation bei KiTa Bremen

Partizipation und Demokratiebildung, soziale Teilhabe und Inklusion sind zentrale Leitziele von KiTa Bremen. Aus diesem Grund fördert KiTa Bremen die Entwicklung und Umsetzung von Partizipation als Qualitätsmerkmal. Dies geschieht durch das Angebot von Fortbildungen für Kita-Teams sowie die professionelle Begleitung konkreter Projekte zur Beteiligung von Kindern in den Kitas durch Multiplikator*innen und Fachberatung. Zusätzlich unterstützt KiTa Bremen die Partizipationsentwicklung durch Vorträge und Fortbildungen für Zentrumsleitungen. Mit der Teilnahme am Bertelsmann Projekt „Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita“ ist ein Grundstein gelegt worden, den Kinder- und Familienzentren die Möglichkeit zu bieten, in das Themenfeld Partizipation einzusteigen.

Entwicklungswege und die Rechte der Kinder

Jedes Kind ist einzigartig und verfügt über einen individuellen Erfahrungsschatz, einen spezifischen Entwicklungsweg sowie unterschiedliche Kompetenzen. In den Kinder- und Familienzentren von KiTa Bremen sollen alle Kinder in ihrer Einzigartigkeit wahrgenommen und begleitet werden. Wie Kinder an verschiedenen Entscheidungen im Kindergartenalltag beteiligt werden, zeigt sich in den Kinder- und Familienzentren von Kita Bremen unterschiedlich. Dazu gehört es, die Kinder zu ermutigen, ihre Erlebniswelt mitzugestalten, sich für die Gemeinschaft in der Kita zu engagieren und Entscheidungen, die sie betreffen, zu verantworten. Auf diese Weise erleben alle Kinder Teilhabe. Sie haben die Chance, Demokratie durch gelebte Praxis selbsttätig zu erlernen. Die Arbeit im Themenfeld umfasst alle Beteiligten, beginnend bei den Kindern, dem Team, den Eltern und den Zentrumsleitungen. Neben den verschiedenen Bereichen von Partizipation und Beteiligungsformen ist es wichtig, dass Partizipation im gesamten Kindergartenalter gelebt wird.

Kurzinformationen zum Film:

Ein Film von Matthias Sabelhaus
Redaktion: Antje Schreiner, KiTa Bremen
Fachliche Beratung: Dr. Nina Joyce-Finnern, Fachberatung KiTa Bremen
Zweite Kamera: Marvin Dohrmann
Das Filmprojekt wurde u.a. durch die Bremische Kinder- und Jugendstiftung gefördert.

Fachliche Beratung und Informationen über Projekte, in die Partizipation einzusteigen, erfolgt über die Fachberatung von KiTa Bremen.

Ansprechpartnerin in der Fachberatung

Frau Elke Roulands
Referatsleiterin Fachberatung
Faulenstr. 14–18,
28195 Bremen
elke.roulands@kita.bremen.de